W2 Professur Effiziente Kunststofffertigung

516

Die Hochschule Aalen ist eine der forschungsstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland. Regional, national und international ist die Hochschule Aalen seit über 50 Jahren ein verlässlicher Partner – für die Studierenden, die Mitarbeiter/-innen und Professor/-innen, für die Kommunen, die Wirtschaft und mehr als 130 Kooperationspartner weltweit. Wir legen viel Wert auf eine moderne und zukunftsorientierte Lehre, denn die Verbindung von Theorie und Praxis ist für uns entscheidend. 

In der Fakultät Maschinenbau und Werkstofftechnik der Hochschule Aalen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Studiengang Kunststofftechnik die 

W2 Professur 

Effiziente Kunststofffertigung 

zu besetzen. 

Unser Team in der Kunststofftechnik verstärkt sich und sucht eine kompetente Persönlichkeit auf dem Gebiet der effizienten Spritzgießfertigung mit mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung und Forschungskompetenz. Wenn Sie im Bereich der digital vernetzten Fertigung von Spritzgießbauteilen z. B. in der Prozessplanung oder in der Fertigungsleitung tätig sind oder Ihre Kenntnisse zur Simulation von Spritzgießprozessen in der Praxis erfolgreich und innovativ anwenden oder Fertigungsabläufe bzgl. des Ressourceneinsatzes erfolgreich optimieren, dann suchen wir Sie. 

Wir bieten eine attraktive Position für Forschende und Lehrende in der Kunststofftechnik, mit der Möglichkeit, einen eigenen Forschungsschwerpunkt aufzubauen und Transferprojekte mit der regionalen Industrie zu initiieren. In der Lehre vertreten Sie mit dem Schwerpunkt Kunststofffertigung Ihr Fachgebiet in den Bachelor- und Master-Studiengängen, sowohl in Vertiefungs- als auch in Grundlagenvorlesungen. 

Sie begeistern die Studierenden von den Möglichkeiten der Kunststofftechnik, gerade auch weil wir eine besondere Betonung auf die nachhaltige oder digital vernetzte Fertigung legen. Ihre Vorlesungen halten Sie in deutscher und englischer Sprache. 

Als Einstellungsvoraussetzungen bringen Sie mit (vgl. u. a. § 47 Landeshochschulgesetz): 

  • ein Hochschulstudium der Kunststofftechnik, des Maschinenbaus, der Materialwissenschaften oder artverwandter Studiengänge, bevorzugt mit dem Schwerpunkt Polymere Werk- stoffe sowie eine einschlägige Promotion, 
  • besondere Leistungen bei der Anwendung und Umsetzung von wissenschaftlichen Erkenntnissen auf dem Gebiet der Kunststofffertigung unter besonderer Berücksichtigung von ressourcenschonenden Ansätzen 
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis (davon mindestens 3 Jahre außerhalb des Hochschulbereichs); in besonders begründeten Fällen kann die dreijährige Berufserfahrung außerhalb des Hochschulbereichs durch den Nachweis zusätzlicher wissenschaftlicher Leistungen (Habilitation oder zusätzliche wissenschaftliche Leistungen im Sinne von § 47 Abs. 2 LHG) ersetzt werden
  • und die pädagogische und didaktische Eignung. 

Soweit die beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind, erfolgt die Einstellung bei der ersten Berufung in ein Professorenamt zunächst in ein Beamtenverhältnis auf Probe. Der Abschluss eines befristeten Dienstvertrages im Angestelltenverhältnis ist möglich. Bei nachgewiesener Eignung erfolgt anschließend die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit. 

Die Hochschule Aalen strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Informationen zur Gleichstellung erhalten Sie bei Frau Prof. Dr. Limberger (annette.limberger@ hs-aalen.de). 

Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Weitere Informationen finden sie unter: www.hs-aalen.de/sbv 

Bei Fragen steht Ihnen der Dekan der Fakultät, Herr Prof. Dr. Dieter Joenssen (dieter.joenssen@hs-aalen.de) gerne zur Verfügung. 

Sind Sie interessiert? 

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen bis zum 03.10.2021 über unser Online- Bewerbungsportal unter www.hs-aalen.de/stellen

 



Hochschule Aalen



Visit employer page


Deadline: 2021-10-03
Location: Germany, Aalen
Categories: Efficient plastics production, Engineering, Mechanical Engineering, Technology,

Apply


Ads
Helmholtz Zentrum München


FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur


Silicon Austria Labs


Max Planck Institute for Infection Biology


Aarhus University


University of Basel