Naturwissenschaftlerin oder Naturwissenschaftler (w/m/d)


Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Steigen Sie ein in die faszinierende Welt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), um mit Forschung und Innovation die Zukunft mitzugestalten! Mit dem Know-how und der Neugier unserer 11.000 Mitarbeitenden aus 100 Nationen sowie unserer einzigartigen Infrastruktur, bieten wir ein spannendes und inspirierendes Arbeitsumfeld. Gemeinsam entwickeln wir nachhaltige Technologien und tragen so zur Lösung globaler Herausforderungen bei. Möchten Sie diese große Zukunftsaufgabe mit uns zusammen angehen? Dann ist Ihr Platz bei uns!



Für unsere Abteilung Erdbeobachtung (AR-AO) in der Deutschen Raumfahrtagentur in Bonn Oberkassel suchen wir eine/n


Naturwissenschaftlerin oder Naturwissenschaftler (w/m/d)


Projektmanager/in „Nationale Copernicus Nutzung“ (w/m/d)


Das erwartet Sie:

Was ist das Einzigartige an Raumfahrt und wer ist die Deutsche Raumfahrtagentur?

 

Der Weltraum … unendliche Weiten? Bei uns sind Sie ganz nah dran! Raumfahrt ist Faszination für das Unbekannte und Neue, aber auch fester Bestandteil unseres Alltags auf der Erde - wie etwa beim Autofahren mit Navigationsgerät. Ohne Raumfahrt wüssten wir nicht, wie das Wetter wird, wir könnten den Klimawandel nicht verstehen und Gegenmaßnahmen ergreifen. Raumfahrt geht nicht alleine, sondern nur gemeinsam. Raumfahrt ist international. Raumfahrt-Projekte sind Menschheitsprojekte – über nationale Grenzen hinweg. Raumfahrt ist ein Innovationstreiber und Zukunftsmotor. Raumfahrt ist ein dynamisches Geschäftsfeld und aus unserem modernen Leben nicht mehr wegzudenken.

 

Als Deutsche Raumfahrtagentur im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) sind wir der zentrale Ansprechpartner der Bundesregierung für Raumfahrtthemen. Wir entwickeln das Deutsche Raumfahrtprogramm und realisieren die Raumfahrtaktivitäten Deutschlands. Außerdem managen wir die deutschen Raumfahrttätigkeiten auf europäischer und internationaler Ebene. Kurzum: 100% Raumfahrt.

 

Kernaufgaben der Abteilung Erdbeobachtung sind die programmatische Steuerung und die Umsetzung des Fachprogramms Erdbeobachtung. Dieses umfasst die Entwicklung und Umsetzung von Förderprogrammen zur Nutzung von Satellitenerdbeobachtungsdaten, die Entwicklung kritischer Technologien für Erdbeobachtungssatelliten zukünftiger Generationen, die Entwicklung und Realisierung von Satellitenerdbeobachtungsmissionen sowie die Steuerung der relevanten ESA und EU-Programme und Koordination mit internationalen Erdbeobachtungsprogrammen.

Im Auftrag des BMDV übernimmt die Abteilung Erdbeobachtung Aufgaben zur nationalen Umsetzung des europäischen Erdbeobachtungsprogramms Copernicus und koordiniert auch das EU Projekt „Framework Partnership for Copernicus User Uptake“ (www.fpcup.eu).

 

Als Mitarbeiter/in unserer Abteilung werden Sie u.a. folgende Aufgaben bearbeiten:

  • fachliche Überwachung, Steuerung und Kontrolle von Vorhaben zur nationalen Copernicus Nutzung, Beratung und Unterstützung von Antragsstellern
  • Mitwirkung bei der Planung der nationalen Copernicus Maßnahmen und Ansprechpartner/in für Behörden zur Nutzung und Implementierung von Copernicus-Daten und Diensten für ausgewählte Themen
  • Verfolgung und Bewertung der europäischen Entwicklungs- und Betriebsprogramme zu ausgewählten Copernicus Diensten und Anwendungen
  • Unterstützung in der Koordination des EU Projekts FPCUP

Das erwarten wir von Ihnen:

  • abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium auf Diplom/Masterebene, vorzugsweise in Physik, Geowissenschaften, Meteorologie, Hydrologie oder Ozeanographie
  • Erfahrung in der satellitengestützten Erdbeobachtung und ihrer Anwendung
  • einwandfreie Deutschkenntnisse in Wort und Schrift und verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift
  • sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick im nationalen wie internationalen Umfeld und hohe Kommunikationsfähigkeiten
  • sicherer Umgang mit MS Office (Word, Excel, Outlook, Project, Powerpoint etc.)


Die Bereitschaft zur Sicherheitsüberprüfung gem. Sicherheitsüberprüfungsgesetz des Bundes wird vorausgesetzt.


  • möglichst Kenntnisse und Erfahrungen in der nationalen und/oder europäischen Forschungsförderung sowie im Projektmanagement
  • idealerweise Kenntnis der einschlägigen deutschen Forschungs-, Behörden- und Industrielandschaft


Unser Angebot:

Das DLR steht für Vielfalt, Wertschätzung und Gleichstellung aller Menschen. Wir fördern eigenverantwortliches Arbeiten und die individuelle Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden im persönlichen und beruflichen Umfeld. Dafür stehen Ihnen unsere zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Chancengerechtigkeit ist uns ein besonderes Anliegen, wir möchten daher insbesondere den Anteil von Frauen in der Wissenschaft und Führung erhöhen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.


Weitere Angaben:

Eintrittsdatum: 01.09.2024

Dauer: befristet bis 31.05.2025 

Beschäftigungsgrad: Vollzeit (Teilzeit möglich)

Vergütung: Je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung bis Entgeltgruppe 14 TVöD.

Kennziffer: 94931


Kontakt: 

Dr. Helmut Staudenrausch DLR Raumfahrtagentur

Tel.: 0228 447 594





DLR - Helmholtz / Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt



Visit employer page


Deadline: 2024-08-31
Location: Germany, Bonn, Nordrhein Westfalen
Categories: Engineering Hydrology , Geosciences, Meteorology, Natural Resources Engineering, Natural Science, Ocean Science, physical oceanography, Physics,

Apply


Ads
Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg


Max Planck Institute for Social Law and Social Policy


AIT Austrian Institute of Technology


BOKU Universität für Bodenkultur Wien


Helmholtz Centre for Infection Research (HZI)


SAL Silicon Austria Labs GmbH


GFZ - Helmholtz / Deutsches GeoForschungsZentrum


More jobs from this employer