MASTER THESIS „ UNTERSUCHUNG VERSCHIEDENER SCHWEISSVERFAHREN... "


Als Österreichs größte Forschungs- und Technologieorganisation für angewandte Forschung haben wir uns zum Ziel gesetzt, substanzielle Beiträge zur Lösung der großen Herausforderungen unserer Zeit, Klimawandel und Digitalisierung, zu leisten. Dabei setzen wir auf unsere spezifischen Forschungs-, Entwicklungs- und Technologiekompetenzen, die die Grundlage für unser Bekenntnis zu Exzellenz in allen Bereichen sind. Mit unserer offenen Innovationskultur und unseren motivierten, internationalen Teams arbeiten wir daran, das AIT als Österreichs führende Forschungseinrichtung auf höchstem internationalem Niveau zu positionieren und einen positiven Beitrag für Wirtschaft und Gesellschaft zu leisten. 

  

Unsere Tochtergesellschaft LKR Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen vergibt eine Masterarbeit am Standort Ranshofen. Am LKR arbeiten wir an Lösungen für die Mobilität der Zukunft durch den Einsatz von Leichtmetallen. Unser Ziel ist es nachhaltige, intelligente und selbstoptimierende Fertigungsprozesse für hochwertige Leichtmetallprodukte zu entwickeln und somit einen Beitrag für eine effizientere, nachhaltigere Produktion leisten. 

  

Als Teil unseres Wire Arc Additive Manufacturing (WAM) Team werden Sie eng mit unserem interdisziplinären Team arbeiten und werden die Gelegenheit haben zukünftige Schlüsseltechnologien kennenzulernen und Einblick in unsere Projekte mit Industriepartner:innen aus Automotive, Luftfahrt, Space und Schienenfahrzeugbau in der EU, zu gewinnen.



MASTER THESIS „UNTERSUCHUNG VERSCHIEDENER SCHWEISSVERFAHREN ZUM FÜGEN ADDITIV GEFERTIGTER BAUTEILE AUS ALUMINIUMLEGIERUNGEN"

LKR Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen

  • Additiv gefertigte Bauteile unterscheiden sich von konventionell gefertigten Bauteilen hinsichtlich Gefüge und mechanischer Eigenschaften. Um die Auswirkungen dieser Unterschiede auf die Schweißeignung zu verstehen, ist eine grundlegende Untersuchung erforderlich.
  • Sie führen eine detaillierte Literaturrecherche zur Ermittlung geeigneter Fügeverfahren durch, wählen diese aus und leiten deren Eignung zum Fügen additiv gefertigter Bauteile ab.
  • Sie unterstützen unser Additive Manufacturing Team bei experimentellen Erprobungen und Charakterisierung verschiedener Schmelz- und Feststoffschweißverfahren an additiv und konventionell gefertigten Bauteilen.
  • Sie lernen die geeigneten Parameter auszuwählen, zu optimieren und die entsprechenden Methoden zur Durchführung von Versuchen anzuwenden.
  • Sie ermitteln und analysieren die mechanischen und mikrostrukturellen Eigenschaften der unterschiedlichen Fügeverbindungen (Zugversuche, Rasterelektronenmikroskopie, EBSD,...)
  • Sie bewerten die verschiedenen Fügeverfahren im Hinblick auf die erzielten Eigenschaften und korrelieren die Mikrostruktur der Fügeverbindung mit den mechanischen Eigenschaften.
  • Sie haben die Gelegenheit Ihre Ergebnisse mit unseren Expert:innen aus dem WAM-, Schweiß- und Metallurgie-Bereich zu besprechen, sie zu analysieren, auszuwerten und lernen wie man sie für Studien aufbereitet.
  • Sie vertiefen wissenschaftliches Arbeiten auf allen Abschnitten Ihrer Masterarbeit.

Als Ingenious Partner zeichnet Sie aus:

  • Laufendes Masterstudium im Bereich Metallurgie, Werkstoffwissenschaft, Materialwissenschaft, Maschinenbau oder vergleichbares
  • Grundkenntnisse auf dem Gebiet der Fügeverfahren von Vorteil, z.B. IWE oder IWE in Ausbildung
  • Interesse an der Konzeption wissenschaftlicher Studien
  • Freude an anwendungsorientierten Fragestellungen der Industrie
  • Hohe Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Gute Sprachkenntnisse – Deutsch und Englisch in Wort & Schrift



Was Sie erwarten können:

  • Dauer der Masterarbeit: 6 Monate
  • Startdatum: Idealerweise ab sofort (Es besteht eine gewisse Flexibilität hinsichtlich des Starttermins), spätestens ab September 2024
  • Eine Vergütung von EUR 1.200 brutto pro Monat für 20 Stunden pro Woche gemäß Kollektivvertrag. Neben zahlreichen Benefits sind Sie darüber hinaus Teil unserer internationalen YOUNG AIT Gruppe. Als Forschungseinrichtung sind wir bestens mit der Betreuung und Durchführung von Masterarbeiten vertraut und freuen uns darauf, Sie bei Ihrer Masterarbeit begleiten zu können.

 



Am AIT sind uns Diversität und Inklusion wichtig. So wollen wir auch Frauen für unser technisches Umfeld begeistern. Wir begrüßen Bewerbungen von Frauen, die bei gleicher Qualifikation – unter Berücksichtigung aller relevanten Fakten und Umstände aller Bewerbungen – bevorzugt aufgenommen werden. 

  

Bitte übermitteln Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen bestehend aus Lebenslauf, Anschreiben und Zeugnissen (Transcript of Records) online.





AIT Austrian Institute of Technology



Visit employer page


No deadline
Location: Austria, Ranshofen
Categories: Master Thesis, Materials Engineering, Materials Science, Mechanical Engineering, metallurgy,

Apply


Ads
Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg


GFZ - Helmholtz / Deutsches GeoForschungsZentrum


Helmholtz Centre for Infection Research (HZI)


BOKU Universität für Bodenkultur Wien


Max Planck Institute for Social Law and Social Policy


SAL Silicon Austria Labs GmbH


AIT Austrian Institute of Technology


More jobs from this employer