Physiker/in, Ingenieur/in Elektrotechnik, Informationstechnik o.ä. (w/m/d)


Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Steigen Sie ein in die faszinierende Welt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), um mit Forschung und Innovation die Zukunft mitzugestalten! Mit dem Know-how und der Neugier unserer 11.000 Mitarbeitenden aus 100 Nationen sowie unserer einzigartigen Infrastruktur, bieten wir ein spannendes und inspirierendes Arbeitsumfeld. Gemeinsam entwickeln wir nachhaltige Technologien und tragen so zur Lösung globaler Herausforderungen bei. Möchten Sie diese große Zukunftsaufgabe mit uns zusammen angehen? Dann ist Ihr Platz bei uns!



Für unser Institut für Kommunikation und Navigation in Oberpfaffenhofen suchen wir eine/n


Physiker/in, Ingenieur/in Elektrotechnik, Informationstechnik o.ä. (w/m/d)

Entwicklung neuer robuster Zeitskalen, Zeittransfer- und Uhrenkonzepte 


Das erwartet Sie:

Das Institut für Kommunikation und Navigation entwickelt das System KEPLER - den ersten Vertreter der dritten Generation von Satellitennavigationssystemen und einen starken Kandidaten für die nächste Generation von Galileo. Ein wesentlicher Aspekt solcher Navigationssysteme ist die Gewährleistung einer hochpräzisen Zeitsynchronisation und Zeitverteilung. In KEPLER werden neuartige optische Uhren, optische Kavitäten, Frequenzkämme, aber auch klassische Atomuhren verwendet, um ein neues Maß an Stabilität und Robustheit zu erreichen. Optische Inter-Satellitenlinks werden eingesetzt, um eine hochgenaue Zeitübertragung und –synchronisation zu erreichen. Zur Nutzung der neuen Technologien sind neuartige Konzepte zur Zeithaltung, -sychnronisation und –übertragung zu entwickeln.


Die Aufgaben umfassen im Einzelnen:

  • Charakterisierung und Modellierung neuartiger Uhrentypen sowie Modellierung des Messkanals zwischen Satelliten basierend auf Messdaten
  • Entwicklung und Analyse leistungsfähiger Technologien für die Zeithaltung, den Zeittransfer und Zeitskalenalgorithmen zur Erzeugung von Systemzeiten
  • Entwicklung von Demonstrations- und Validierungssystemen sowie Verifikation und Validierung der neu entwickelten Technologien – auch im Weltraum
  • Dokumentation von Entwicklungsergebnissen in Form von technischen Berichten, Publikationen und Konferenzbeiträgen
  • Mitarbeit in nationalen/internationalen Projekten und Unterstützung der Akquisition neuer Projekte
  • Fachliche Betreuung von Abschlussarbeiten (Master/Bachelor; ggf. Promotion) im Fachgebiet sowie von wissenschaftlichen Mitarbeitenden


Wir bieten Ihnen eine sehr gute Arbeitsatmosphäre in einer erfolgreichen Forschungs- und Entwicklungsgruppe, eine Ausstattung nach dem neuesten Stand der Technik sowie ein Umfeld mit nationalen und internationalen Kooperationen. Sie arbeiten in einem Team an zukunftsweisenden Lösungen für die Ermöglichung neuer Anwendungen von Galileo. In-Orbit Verifikationsmissionen werden von Ihnen möglich gemacht, um den Technologiereifegrad der entwickelten Systeme zu demonstrieren.


Das erwarten wir von Ihnen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom Uni) in Ingenieurwissenschaften (z.B. Elektro-/Informationstechnik, Nachrichtentechnik, Luft-und Raumfahrttechnik) oder der Naturwissenschaften (z.B. Physik) oder andere für die Tätigkeit relevante Studiengänge
  • Sehr gute Fachkenntnisse und Erfahrung im Bereich Frequenzstabilität- und Phasenrauschbestimmungen
  • Tiefgreifende Fachkenntnisse und nachgewiesene mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Ingenieurwissenschaften bzw. Physik, speziell zur Zeiterzeugung, (optischen) Frequenzreferenzen oder Zeittransfer- und Synchronisierungskonzepte
  • Grundlegende Kenntnisse im Bereich der Satellitennavigation (GPS, Galileo)
  • Programmierkenntnisse in einer höheren Programmiersprache (LabView, C, Python)
  • Erfahrung in der Akquisition, Planung und Leitung von internationalen Projekten und Projektteams
  • Erfahrung in der Veröffentlichung wissenschaftlicher Forschungsergebnisse in Fachzeitschriften und Präsentation auf internationalen Konferenzen
  • Sehr gute Englischkenntnisse (verhandlungssicher)
  • Nachweisbare Kenntnisse zu optischen Technologien, insbesondere Lasersystemen von Vorteil
  • Idealerweise sehr gute Deutschkenntnisse
  • Optimal wäre auch eine Promotion auf dem Gebiet optischer Technologien, Frequenzreferenzen, Zeiterzeugung oder Synchronisierung von Uhren

Unser Angebot:

Das DLR steht für Vielfalt, Wertschätzung und Gleichstellung aller Menschen. Wir fördern eigenverantwortliches Arbeiten und die individuelle Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden im persönlichen und beruflichen Umfeld. Dafür stehen Ihnen unsere zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Chancengerechtigkeit ist uns ein besonderes Anliegen, wir möchten daher insbesondere den Anteil von Frauen in der Wissenschaft und Führung erhöhen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.


Weitere Angaben:

Eintrittsdatum: sofort

Dauer: 3 Jahre 

Beschäftigungsgrad: Vollzeit (Teilzeit möglich)

Vergütung: Je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung bis Entgeltgruppe 14 TVöD.

Kennziffer: 95027


Kontakt: 

Prof. Dr. Michael Meurer Institut für Kommunikation und Navigation 

Tel.: 08153 28 3065



DLR - Helmholtz / Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt



Visit employer page


Deadline: 2024-08-31
Location: Germany, Oberpfaffenhofen, Bayern
Categories: Aerospace Engineering, Communication Engineering, Electrical Engineering, Engineer, Engineering, Information Technology, Physicist, Physics,

Apply


Ads
Helmholtz-Institut für RNA-basierte Infektionsforschung (HIRI)


Universität der Bundeswehr München


Helmholtz Centre for Infection Research (HZI)


Max Planck Institute for Social Law and Social Policy


Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg


GFZ - Helmholtz / Deutsches GeoForschungsZentrum


SAL Silicon Austria Labs GmbH


AIT Austrian Institute of Technology


BOKU Universität für Bodenkultur Wien


More jobs from this employer