Physiker/in, Naturwissenschaftler/in o.ä. (w/m/d)


Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Steigen Sie ein in die faszinierende Welt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), um mit Forschung und Innovation die Zukunft mitzugestalten! Mit dem Know-how und der Neugier unserer 11.000 Mitarbeitenden aus 100 Nationen sowie unserer einzigartigen Infrastruktur, bieten wir ein spannendes und inspirierendes Arbeitsumfeld. Gemeinsam entwickeln wir nachhaltige Technologien und tragen so zur Lösung globaler Herausforderungen bei. Möchten Sie diese große Zukunftsaufgabe mit uns zusammen angehen? Dann ist Ihr Platz bei uns!


Für unser Institut für Physik der Atmosphäre in Oberpaffenhofen suchen wir eine/n 


Physiker/in, Naturwissenschaftler/in o.ä. (w/m/d)

Klimawirkung des Luftverkehrs und einzelner Flugzeugtechnologien 


Das erwartet Sie:

Das DLR-Institut für Physik der Atmosphäre erforscht die Physik und die Chemie der globalen Atmosphäre vom Boden bis zum oberen Rand der mittleren Atmosphäre in etwa 120 km Höhe. Die Abteilung "Erdsystem-Modellierung" des Instituts erforscht die Bewegung und chemische Zusammensetzung von atmosphärischen Luftmassen, sowie die damit verbundenen Energie- und Massenströme mit Hilfe numerischer Simulationsverfahren und geeigneter Beobachtungsdaten. Die Abteilung ist im Moment an dem europäischen Forschungsprojekt “CLAIM” beteiligt. Dieses EU-Projekt zielt darauf ab, die Grundlagen für die Klimabewertung von Flugzeugtechnologien zu legen. Im ersten Schritt werden geeignete physikalische Klima-Metriken für die Abschätzung der Klimawirkung von Luftverkehrstechnologien bereitgestellt. Hierzu werden existierende Klima-Metriken zusammenfassend dargestellt, grundlegende Anforderungen formuliert und schließlich vereinfachte Verfahren mit komplexeren Verfahren für Fallbeispiele verglichen, um Stärken und Schwächen der jeweiligen Verfahren identifizieren zu können. Ein besonderer Fokus liegt hier auf der Abschätzung der Klimawirkung durch die Nicht-CO2 Effekte von Luftverkehrstechnologien, wie sie mit dem Response-Modell AirClim berechnet werden können. 


Im Rahmen dieses Forschungsfelds umfassen Ihre Aufgaben unter anderem folgende Tätigkeiten:

  • Vergleichende Studien zur Anwendung von unterschiedlichen physikalischen Klima-Metriken in einem Klima-Response-Modell zur Abschätzung der Klimawirkung des Luftverkehrs
    • Literaturrecherche zum Thema Klimawirkung des Luftverkehrs und physikalische Klimametriken
    • Einarbeitung in das Klima-Response-Model AirClim
    • Erstellung eines Konzepts zur vergleichenden Berechnung der Klimawirkung des Luftverkehrs (Einzelmissionen) für unterschiedliche physikalische Klimametriken, in dem der komplette Arbeitsablauf für eine Klimabewertung existierender und neuartiger Luftfahrttechnologien skizziert wird
    • Vorbereitung und ggf. Anpassung der Inputdaten für die in den Fallstudien zu untersuchenden Einzelflüge unter Berücksichtigung der vorgegebenen Technologien, atmosphärischen Randbedingungen und Metriken 
    • Erstellen eines Workflows auf einer geeigneten Plattform (Linux oder Windows) zur Durchführung der AirClim Simulationen
    • Planung, Durchführung und Überwachung der AirClim-Simulationen für unterschiedliche Fallstudien und Klimametriken
    • Auswertung der AirClim-Simulationen hinsichtlich atmosphärischer Änderungen bzw. berechneter Klimawirkung für CO2 und nicht-CO2 Effekte


Das erwarten wir von Ihnen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom Uni) der Naturwissenschaften z.B. der Fachrichtung Meteorologie, Physik, Mathematik oder andere für die Tätigkeit relevanten Studiengänge 
  • Promotion in Naturwissenschaften z.B. der Fachrichtung Meteorologie, Physik, Mathematik oder andere für die Tätigkeit relevanten Fachgebiete
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit Software auf unterschiedlichen Plattformen (Linux, UNIX, Python Windows)
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrung im Managen von Projekten 
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • Erfahrung in Teamarbeit
  • Gute Kenntnisse in Word, Excel, PowerPoint 
  • Idealerweise Kenntnisse in Meteorologie, falls nicht durch das Studium bereits abgedeckt 
  • Erfahrung im Management von EU-Projekten von Vorteil
  • Leidenschaft für wissenschaftliche Herausforderungen erwünscht


Unser Angebot:

Das DLR steht für Vielfalt, Wertschätzung und Gleichstellung aller Menschen. Wir fördern eigenverantwortliches Arbeiten und die individuelle Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden im persönlichen und beruflichen Umfeld. Dafür stehen Ihnen unsere zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Chancengerechtigkeit ist uns ein besonderes Anliegen, wir möchten daher insbesondere den Anteil von Frauen in der Wissenschaft und Führung erhöhen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.


Weitere Angaben:

Eintrittsdatum: sofort

Dauer: 3 Jahre 

Beschäftigungsgrad: Vollzeit (Teilzeit möglich)

Vergütung: Je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung bis Entgeltgruppe 13 TVöD.

Kennziffer: 93016


Kontakt: 

Dr. Sigrun Matthes Institut für Physik der Atmosphäre 

Tel.: 08153 28 2524





DLR - Helmholtz / Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt



Visit employer page


Deadline: 2024-09-30
Location: Germany, Oberpfaffenhofen, Bayern
Categories: Mathematics, Meteorology, Natural Resources Engineering, Natural Science, Physicist, Physics,

Apply


Ads
Max Planck Institute for Social Law and Social Policy


BOKU Universität für Bodenkultur Wien


Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg


AIT Austrian Institute of Technology


Helmholtz Centre for Infection Research (HZI)


SAL Silicon Austria Labs GmbH


GFZ - Helmholtz / Deutsches GeoForschungsZentrum


Universität der Bundeswehr München


Helmholtz-Institut für RNA-basierte Infektionsforschung (HIRI)


More jobs from this employer