Chemiker/in, Physiker/in, Ingenieur/in Materialwissenschaften o. ä. (w/m/d)

10110


Leitungsfunktion

Steigen Sie ein in die faszinierende Welt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), um mit Forschung und Innovation die Zukunft mitzugestalten! Mit dem Know-how und der Neugier unserer 11.000 Mitarbeitenden aus 100 Nationen sowie unserer einzigartigen Infrastruktur, bieten wir ein spannendes und inspirierendes Arbeitsumfeld. Gemeinsam entwickeln wir nachhaltige Technologien und tragen so zur Lösung globaler Herausforderungen bei. Möchten Sie diese große Zukunftsaufgabe mit uns zusammen angehen? Dann ist Ihr Platz bei uns!


Für unser Institut für Werkstoff-Forschung in Köln suchen wir eine/n


Chemiker/in, Physiker/in, Ingenieur/in Materialwissenschaften o. ä. (w/m/d)

Forschungsgruppenleitung „(Bio-)polymerbasierte poröse Materialien und Nachhaltigkeit“


Das erwartet Sie:

In der Abteilung Aerogele und Aerogelverbundwerkstoffe des Instituts für Werkstoff-Forschung werden Werkstoffe auf Basis von organischen und anorganischen Aerogelen synthetisiert und Prozesse zu ihrer Herstellung bis zum Technikums-Maßstab entwickelt. Zudem werden diese Aerogele zu neuartigen Verbundwerkstoffen kombiniert. Der Forschungsfokus liegt auf einer anwendungsorientierten Entwicklung. Aufgrund der einzigartigen Kombination von Werkstoffeigenschaften sind die Einsatzmöglichkeiten vielfältig, so dass Themen aus allen Forschungsbereichen des DLR verfolgt werden.

Um Aerogele in zukünftigen Anwendungen zu etablieren ist ein essentieller Technologietransfer notwendig. Hierbei sind Prozessparameter des Labormaßstabs zu optimieren, auf größere Skalen zu übertragen, anspruchsvoller Formenbau zu realisieren und über die Materialcharakterisierung hinaus eine Bauteilcharakterisierungen in anwendungsnaher Umgebung durchzuführen. 

Die Abteilung arbeitet intensiv an dem Aufbau eines Technologietransferzentrums „Aerogel Launch Factory“ in Jülich, in dem der Dreiklang aus Forschung, Transfer und kommerzieller Produktion an einem Standort ermöglicht werden soll. 

 

Die Abteilung setzt sich derzeit aus drei Gruppen zusammen, die unterschiedliche Aerogeltypen repräsentieren und Themen der Digitalisierung, computergestützten Modellierung, numerischen Simulation und Konzepten des digitalen Zwillings adressieren. In einer engen gruppenübergreifenden Zusammenarbeit wird die Forschungsstrategie der Abteilung verfolgt und weiterentwickelt. Mit der hier ausgeschriebenen Stelle soll eine weitere Gruppe entstehen, die ihren Fokus im Bereich nachhaltiger biopolymerbasierter Aerogele haben wird.

 

Als Leitung der Gruppe „(Bio-)polymerbasierte poröse Materialien und Nachhaltigkeit“ erwarten Sie im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Initiierung, Planung und Durchführung von Forschungsvorhaben zur chemischen Herstellung von neuartigen Materialien im Labormaßstab und Optimierung der Herstellungsroutinen unter dem Aspekt der Eigenschaftsoptimierung
  • Leitung von Forschungsaufgaben zur Skalierung der Synthesen im Hinblick auf die Prozessoptimierung und Marktreife
  • Leitung von verfahrenstechnischen Entwicklungen zur Optimierung der Recyclingfähigkeit der Produkte und Berechnung des LCA
  • Aufbau nationaler und internationaler Netzwerke mit den weltweit führenden wissenschaftlich arbeitenden Gruppen im Themengebiet
  • verantwortliche Projektleitung bei Forschungsvorhaben auf nationaler und internationaler Ebene
  • fachliche und organisatorische Leitung der Gruppe, sowie kontinuierliche Weiterentwicklung der strategischen Ziele der Gruppe innerhalb der Abteilung


Das erwarten wir von Ihnen:

  • Voraussetzung für die Einstellung beim DLR ist die Sicherheitsüberprüfbarkeit nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) sowie die Bereitschaft für eine Sicherheitsüberprüfung nach § 8 ff SÜG
  • abgeschlossenes wissenschaftliches Studium (Master/ Uni-Diplom) im Bereich der Naturwissenschaften in den Studienrichtungen Chemie, Physik, oder Ingenieurwissenschaften in den Studienrichtungen Materialwissenschaften, Verfahrenstechnik, technische Chemie oder vergleichbarer Studiengang
  • abgeschlossene Promotion im genannten Fachgebiet
  • vertiefte Fachkenntnisse im Bereich der Synthese und Charakterisierung von porösen Materialien, insbesondere auf Basis von Biopolymeren 
  • fundierte Kenntnisse im Bereich der Nachhaltigkeitsbewertung
  • praktische Forschungserfahrung (mindestens 2-3 Jahre) im Aufgabenbereich von Biopolymeren, auch im Hinblick auf ihre Nachhaltigkeit z.B. erworben durch eine Promotion oder durch anderweitige nachgewiesene Forschungstätigkeiten
  • vertiefte Fachkenntnisse und Erfahrung im Bereich der Verfahrenstechnik mit Blick auf die Skalierung zum Pilotmaßstab
  • Kenntnisse in der Programmierung mit Python
  • Erfahrung mit der Leitung kleiner Gruppen und mit der Betreuung von Promovierenden und Studierenden 
  • Erfahrung mit der Publikation in wissenschaftlichen Zeitschriften
  • Sehr gute Deutsch - und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu Dienstreisen ins In- und Ausland
  • Erfahrung bei der Leitung, Planung und Durchführung von Forschungsprojekten, vorzugsweise im Bereich der Chemie, für Kunden aus Forschung und Industrie wünschenswert
  • mehrjährige Erfahrung in der Vorbereitung und Durchführung von EU-geförderten Forschungsvorhaben sind von Vorteil
  • idealerweise bestehende, gute Vernetzung mit anderen (nationalen und internationalen) Forschungseinrichtungen und Universitäten sowie mit der Industrie
  • hohes Maß an Selbstständigkeit mit der Fähigkeit, in Teams aber auch autonom zu arbeiten
  • zielorientierter Arbeitsstil mit analytischen, lösungsorientierten Fähigkeiten
  • Kreativität verbunden mit der Fähigkeit zu interdisziplinärem Denken und 
  • die Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterbildung


Unser Angebot:

Das DLR steht für Vielfalt, Wertschätzung und Gleichstellung aller Menschen. Wir fördern eigenverantwortliches Arbeiten und die individuelle Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden im persönlichen und beruflichen Umfeld. Dafür stehen Ihnen unsere zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Chancengerechtigkeit ist uns ein besonderes Anliegen, wir möchten daher insbesondere den Anteil von Frauen in der Wissenschaft und Führung erhöhen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.


Weitere Angaben:

Eintrittsdatum: 02.09.2024

Dauer: zunächst befristet auf drei Jahre

Beschäftigungsgrad: Vollzeit (Teilzeit möglich)

Vergütung: Je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung bis Entgeltgruppe 14 TVöD

Kennziffer: 96121


Kontakt: 

Frau Prof. Dr. Barbara Milow, Institut für Werkstoff-Forschung

Telefon: 02203 601-3537




Vergessen Sie nicht, Academic Europe in Ihrer Bewerbung zu erwähnen.





DLR - Helmholtz / Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt



Visit employer page


Deadline: 2024-09-08
Location: Germany, Köln, Nordrhein Westfalen
Categories: Chemist, Chemistry, Engineer, Engineering, Materials Engineering, Physicist, Physics,

Apply


Ads
Max Planck Institute for Social Law and Social Policy


BOKU Universität für Bodenkultur Wien


SAL Silicon Austria Labs GmbH


GFZ - Helmholtz / Deutsches GeoForschungsZentrum


AIT Austrian Institute of Technology


Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg


Helmholtz Centre for Infection Research (HZI)


More jobs from this employer