Ingenieur/in Elektrotechnik, Physiker/in, Mathematiker/in o.ä. (w/m/d)

10210


Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit, Leitungsfunktion

Steigen Sie ein in die faszinierende Welt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), um mit Forschung und Innovation die Zukunft mitzugestalten! Mit dem Know-how und der Neugier unserer 11.000 Mitarbeitenden aus 100 Nationen sowie unserer einzigartigen Infrastruktur, bieten wir ein spannendes und inspirierendes Arbeitsumfeld. Gemeinsam entwickeln wir nachhaltige Technologien und tragen so zur Lösung globaler Herausforderungen bei. Möchten Sie diese große Zukunftsaufgabe mit uns zusammen angehen? Dann ist Ihr Platz bei uns!


Für unser Institut für Kommunikation und Navigation in Oberpfaffenhofen suchen wir eine/n


Ingenieur/in Elektrotechnik, Physiker/in, Mathematiker/in o.ä. (w/m/d)

Systems Engineering und Projektmanagement Satellitennavigation, fachliche Leitung einer Forschungsgruppe


Das erwartet Sie:

Das Institut entwickelt neue Systemvorschläge für die Satellitennavigation der nächsten Generation und strebt an, die nächste Generation des europäischen Navigationssystems Galileo maßgeblich mitzugestalten.

 

Der Systemvorschlag „Kepler“ nutzt dabei eine neue Architektur und für die Navigation neuartige Schlüsseltechnologien, um die Performanz, Autonomie, Robustheit und Integrität des europäischen Navigationssatellitensystems Galileo in zukünftigen Generationen zu verbessern. Dabei spielen vor allem optische Intersatellitenlinks zum hochgenauen Zeittransfer und Ranging, ultrastabile (optische) Frequenzreferenzen für das Bodensegment sowie auch eine (optionale) zusätzliche LEO-Konstellation zur Ergänzung und Erweiterung der MEO-Konstellation entscheidende Rollen.

 

Ein wesentlicher Aspekt dieser Architektur ist die Gewährleistung einer hochpräzisen Synchronisation und Zeitverteilung innerhalb des Weltraumsegments, aber auch zwischen Weltraum- und Bodensegment. Dafür sind neue Ansätze zur Zeithaltung und Synchronisierung (mittels optischen Freistahllinks) nötig. Arbeiten Sie mit uns an dieser herausfordernden Thematik und gestalten Sie mit uns die Zukunft der Satellitennavigation! Dazu benötigen wir Sie als verantwortungsbewusste/n und kommunikative/n Teamplayer/in mit Führungsqualitäten, die/der gerne die Initiative ergreift. 

 

Sie leiten die bestehende Querschnittsgruppe „Projektmanagement & Systemengineering“. Die Forschungsgruppe bündelt die Kompetenzen im Bereich des Systems Engineering und des (technischen) Projektmanagements in der Abteilung Navigation und koordiniert bzw. leitet die zugehörigen Forschungsarbeiten hinsichtlich solcher Fragestellungen. Gerade für große, multilaterale abteilungs- und institutsübergreifende Projekte mit industriellen Partnern und anderen Forschungseinrichtungen ist die Verfügbarkeit der gebündelten Kompetenz in den Bereichen Systems Engineering und Projektmanagement verbunden mit hohem wissenschaftlich-technischem Know-how innerhalb eines Kernteams von entscheidender Bedeutung, um den Erfolg des Projekts zu gewährleisten und multi-disziplinäre wissenschaftliche Ergebnisse auf höchstem Niveau zu erzielen. Zudem sind in der Gruppe die Forschungsaktivitäten und die Entwicklung von Synchronisierungskonzepten und Zeitskalenerzeugung (in der Theorie und in der Praxis) vorwiegend mittels optischer Technologien angesiedelt. Diese multidisziplinäre Herausforderung gehen Sie gemeinsam mit uns in der Abteilung und einem bestehenden Team an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an.


Wir bieten Ihnen die Zusammenarbeit an innovativen Forschungsprojekten mit State-of-the-Art-Technologie in einem ambitionierten internationalen Umfeld, in dem Sie die Forschungsausrichtung des Instituts mitgestalten und Ihre Kompetenzen weiter ausbauen können. Flexible Arbeitszeiten einschließlich einer individuellen Vereinbarung zum Mobilen Arbeiten sind Teil unseres Angebots an Sie.


Das erwarten wir von Ihnen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master / Diplom Uni) der Ingenieurswissenschaften (z.B. Elektro-/Informationstechnik, Nachrichtentechnik, Luft- und Raumfahrtechnik) oder der Naturwissenschaften, (z.B. in Mathematik, Physik), oder andere für die Tätigkeit relevante Studiengänge idealerweise mit Promotion auf einem der genannten Gebiete
  • Mehrjährige Erfahrung im Bereich Satellitennavigation sowie deren Ergänzungssysteme
  • Umfassende fachliche und methodische Kenntnisse für die relevanten Systemeigenschaften bei der Entwicklung von neuen leistungsfähigen Architekturen und Konzepten satellitengestützter Navigation zur Steigerung der Performance und Effizienz (Verbesserung von Integrität, Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Genauigkeit)
  • Nachgewiesene Erfahrung in mehreren der relevanten Teilbereichen der Satellitennavigation, wie beispielsweise Antennensysteme (Satellit und/oder Nutzer), Empfängeralgorithmen, optische Laserlinks, Zeitskalen und -referenzen, Signal- und Systemperformanz, Ausbreitungseffekte und Augmentierungssysteme
  • Fundierte Kenntnisse und umfangreiche Erfahrung im Projekt Management sowie der Planung, Durchführung und Leitung von internationalen Forschungsprojekten mit interdisziplinären Projektteams
  • Langjährige Erfahrung in der Veröffentlichung und Vertretung von Forschungsergebnissen in/auf internationalen Fachzeitschriften und Konferenzen
  • Sehr gute Englischkenntnisse (verhandlungssicher)
  • Voraussetzung für die Einstellung beim DLR ist die Sicherheitsüberprüfbarkeit nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) sowie die Bereitschaft für eine Sicherheitsüberprüfung nach §8 ff SÜG
  • Erfahrung im Einwerben von Drittmitteln von Vorteil
  • Idealerweise Erfahrung und Kompetenzen im Bereich Systems Engineering im genannten wissenschaftlichen Forschungsbereich
  • Erfahrung in der Betreuung von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten von Masteranden/Diplomanden oder Doktoranden wünschenswert


Unser Angebot:

Das DLR steht für Vielfalt, Wertschätzung und Gleichstellung aller Menschen. Wir fördern eigenverantwortliches Arbeiten und die individuelle Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden im persönlichen und beruflichen Umfeld. Dafür stehen Ihnen unsere zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Chancengerechtigkeit ist uns ein besonderes Anliegen, wir möchten daher insbesondere den Anteil von Frauen in der Wissenschaft und Führung erhöhen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.


Weitere Angaben:

Eintrittsdatum: sofort

Dauer: 3 Jahre 

Beschäftigungsgrad: Vollzeit (Teilzeit möglich)

Vergütung: Je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung bis Entgeltgruppe 14 TVöD ggf. mit außertariflicher Funktionszulage

Kennziffer: 94995


Kontakt: 

Prof. Dr. Michael Meurer Institut für Kommunikation und Navigation 

Tel.: 08153 28 3065






DLR - Helmholtz / Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt



Visit employer page


Deadline: 2024-09-15
Location: Germany, Oberpfaffenhofen, Bayern
Categories: Aerospace Engineering, Electrical Engineering, Engineer, Engineering, Information Technology, Mathematics, Physics,

Apply


Ads
BOKU Universität für Bodenkultur Wien


Helmholtz Centre for Infection Research (HZI)


AIT Austrian Institute of Technology


GFZ - Helmholtz / Deutsches GeoForschungsZentrum


Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg


Max Planck Institute for Social Law and Social Policy


SAL Silicon Austria Labs GmbH


More jobs from this employer