Meteorologin/Meteorologen, Physiker/in, Mathematiker/in o.ä. (w/m/d)

10260


Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Steigen Sie ein in die faszinierende Welt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), um mit Forschung und Innovation die Zukunft mitzugestalten! Mit dem Know-how und der Neugier unserer 11.000 Mitarbeitenden aus 100 Nationen sowie unserer einzigartigen Infrastruktur, bieten wir ein spannendes und inspirierendes Arbeitsumfeld. Gemeinsam entwickeln wir nachhaltige Technologien und tragen so zur Lösung globaler Herausforderungen bei. Möchten Sie diese große Zukunftsaufgabe mit uns zusammen angehen? Dann ist Ihr Platz bei uns!


Für unser Institut für Physik der Atmosphäre in Oberpaffenhofen suchen wir eine/n


Meteorologin/Meteorologen, Physiker/in, Mathematiker/in o.ä. (w/m/d)

Modellierung von Kondensstreifen von zukunftigen Wasserstoff-Flugzeugen


Das erwartet Sie:

Die Abteilung Angewandte Meteorologie zielt darauf ab, einerseits die dynamischen Prozesse in der Grenzschicht und der oberen Atmosphäre zu verstehen und vorherzusagen und andererseits für die Luftfahrt und Windenergie maßgeschneiderte Analyse- und Vorhersageprodukte bis zur Anwendungsreife zu entwickeln. Dazu werden Simulations- und Messmethoden betrieben und verbessert, sowie Expertensysteme aufgebaut. Kondensstreifen sind linienförimige Eiswolken, die oft hinter Flugzeugen auf Reiseflugniveau zu sehen sind. Sie stellen den größten Beitrag des Luftverkehrs zum Klimawandel dar und werden daher intensiv erforscht. Um den Luftverkehr klimafreundlicher zu machen, wird aktuell an umweltfreundlicheren Treibstoffen und Antriebstechnologien (wie Direktverbrennung von Wasserstoff oder Brennstoffzelle) geforscht, welche zum einen den Ausstoß von Kohlendioxid verringern oder vermeiden und zum anderen den Klimaeffekt von Kondensstreifen reduzieren sollen. Sie werden hochauflösende Simulationen von Kondensstreifen über deren kompletten Lebenszyklus (von der Bildung in den ersten Sekunden hinter dem Triebwerk, über die Interaktion mit der Wirbelschleppe in den ersten Minuten bis hin zur Transformation in Kondensstreifen-Zirrus über mehrere Stunden) durchführen, mit dem Ziel, Kondensstreifen, die durch Wasserstoff-Antriebe entstehen, besser zu verstehen und Unterschiede zu konventionellen Kondensstreifen hinter Kerosin-betriebenen Flugzeugen herauszuarbeiten. Erkenntnisse dieser Arbeit fließen direkt in ein globales Klimamodell ein, um die Klimaeffekte solch neuartiger Antriebstechnologien abschätzen zu können. Desweiteren werden die Modellergebnisse mit in-situ Messungen von Kondensstreifen verglichen.

Die Arbeiten sind eingebettet in das EU-Projekt HYDEA (HYdrogen DEmonstrator for Aviation; https://cordis.europa.eu/project/id/101102019), wo ein Airbus A380 mit einem Wasserstofftriebwerk ausgestattet wird, das DLR- interne Projekt H2CONTRAIL und internationale Kooperationen mit Industriepartnern.

Wir suchen eine/n engagierte/n Wissenschaftler/in, um in Zusammenarbeit mit einem Team von Wissenschaftler/innen die Luftfahrt von Morgen zu gestalten.


Es erwarten Sie folgende spannende Aufgaben:

  • Modellierung hochauflösender Simulationen von Kondensstreifen von zukünftigen Wasserstoff-Flugzeugen
    • Erweiterung eines etablierten Modellsystems für hochauflösende Simulationen von Kondensstreifen
    • Dezidierter Vergleich der Simulationen mit entsprechenden Messdaten aus den ersten Flugmesskampagnen zu H2-Antrieben
    • Einarbeitung in ein interdisziplinäres Forschungsfeld (Atmosphärenphysik, numerische Modellierung, Aerosol- und Wolkenphysik, Strömungsmechanik) anhand der wissenschaftlichen Literatur
    • Publikation der Ergebnisse und Vorträge auf wissenschaftlichen Tagungen


Das erwarten wir von Ihnen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom Uni) der Naturwissenschaften z.B. der Fachrichtung Meteorologie, Physik, Mathematik, der Ingenieurwissenschaften z.B. der Fachrichtung Luft- und Raumfahrttechnik oder andere für die Tätigkeit relevanten Studiengänge 
  • Abgeschlossene Promotion in Meteorologie, Physik oder Luft- und Raumfahrttechnik mit Schwerpunkt CFD (computational fluid dynamics) oder Aerosol- und Wolkenmikrophysik
  • Exzellente Programmierkenntnisse (Python, Matlab, Fortran und/oder C; Linux; High-performance computing, MPI) 
  • Sehr gute Kenntnisse in CFD (computational fluid dynamics), Atmosphärenphysik, Aerosol- und Wolkenmikrophysik, Antriebs-/Verbrennungstechnik und/oder Software Engineering
  • Erfahrung bei der Anleitung des wissenschaftlichen Nachwuchses
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten
  • Nachweis wissenschaftlicher Publikationstätigkeit


Unser Angebot:

Das DLR steht für Vielfalt, Wertschätzung und Gleichstellung aller Menschen. Wir fördern eigenverantwortliches Arbeiten und die individuelle Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden im persönlichen und beruflichen Umfeld. Dafür stehen Ihnen unsere zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Chancengerechtigkeit ist uns ein besonderes Anliegen, wir möchten daher insbesondere den Anteil von Frauen in der Wissenschaft und Führung erhöhen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.


Weitere Angaben:

Eintrittsdatum: sofort

Dauer: 2 Jahre 

Beschäftigungsgrad: Vollzeit (Teilzeit möglich)

Vergütung: bis Entgeltgruppe 13 TVöD

Kennziffer: 95474


Kontakt: 

Dr. Simon Unterstraßer Institut für Physik der Atmophäre 

Tel.: 08153 282553



Vergessen Sie nicht, Academic Europe in Ihrer Bewerbung zu erwähnen.






DLR - Helmholtz / Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt



Visit employer page


Deadline: 2024-09-08
Location: Germany, Oberpfaffenhofen, Bayern
Categories: Mathematician, Mathematics, Meteorology, Physicist, Physics,

Apply


Ads
BOKU Universität für Bodenkultur Wien


AIT Austrian Institute of Technology


Helmholtz Centre for Infection Research (HZI)


Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg


Max Planck Institute for Social Law and Social Policy


SAL Silicon Austria Labs GmbH


GFZ - Helmholtz / Deutsches GeoForschungsZentrum


More jobs from this employer